/ Sternzeichen: Waage Namenstage: Klaus, Serge, Irmfried

Alexandria Bibliothek

Mineral

Definition

"Mineral = stofflich einheitlicher natürlicher Bestandteil der Erdkruste, meist kristallbildend, selten auch amorph."

Die in der Erdkruste auftretenden Mineralien sind meist chemische Verbindungen mit Sauerstoff, Halogenen, Schwefel oder Kohlensäure, vielfach in Form komplizierter Mischkristalle. Nur wenige Stoffe, wie Gold, Kupfer und Schwefel finden sich in der Natur in reiner Form.

Das verbreitetste Mineral ist der Quarz (Siliziumdioxid, Sand), eines der seltenen der Kohlenstoff in kristalliner Form als Diamant. Von den etwa 3000 bekannten Mineralen bilden rund 50 die Hauptgemengeteile der verschiedenen Gesteine.

Die Minerale werden hier nach chemischen Gesichtspunkten klassifiziert. Diese Systematik der Minerale unterscheidet sich etwas von der Systematik nach Hugo Strunz. Sie hat jedoch den Vorteil, daß Minerale ähnlicher Eigenschaften in eine Gruppe kommen.